Begleitforschung Mobile Diagnostiksysteme

Ziele

Das Ziel der Begleitforschung ist es, das Innovationsgeschehen im Bereich mobile Diagnostiksysteme zu verstehen und die geförderten Konsortien in der Umsetzung ihrer Vorhaben zu unterstützen.

Durch Abbildung der gesamten Wertschöpfungskette und wissenschaftliche Analyse aller relevanten Phasen des Innovationsprozesses werden grundlegende Erkenntnisse über das Innovationsgeschehen im Bereich der mobilen Diagnostik gewonnen. Dabei wird aber auch auf die besonderen Informationsbedürfnisse der einzelnen Projektpartner eingegangen.

Inhaltliche Schwerpunkte der Untersuchung stellen folgende Themenblöcke dar:


Eine wichtige Rolle nimmt das regelmäßige Angebot von Maßnahmen zum Wissenstransfer über die gesamte Laufzeit der Begleitforschung ein, welches die individuelle Belastung für die Geförderten reduzieren und gleichzeitig die Vernetzung untereinander fördern soll. Die zeitnahe, aktive und umsetzungsorientierte Informationsaufbereitung steht hierbei im Vordergrund.

Eine Erhöhung des Bekanntheitsgrads von mobilen Diagnostiksystemen in Fachkreisen, aber auch in der Öffentlichkeit soll einerseits durch aktives Wissenschaftsmarketing und „Community Building“ erreicht werden. Andererseits soll eine nachhaltige Vernetzung mit dauerhaft bestehenden Clustern und Expertengruppen garantieren, dass die während der Laufzeit der Begleitforschung erarbeiteten Inhalte, etablierten Netzwerke und angestoßenen Aktivitäten auch nach Abschluss des Begleitforschungsvorhabens in einem anderen Rahmen weitergeführt werden können.

 

Aktuelles

  • Neue Arbeitspapiere im internen Downloadbereich

    Neu im internen Bereich steht das Arbeitspapier "Nutzeranforderungen an die Technik" zur Verfügung. Unter News und Ausschreibungen finden Sie einen Artikel von Prof. Luppa zum "Direct-to-Consumer-Testing"    

Anstehende Termine

Keine Einträge vorhanden

 
 

© 2017 Fraunhofer ISI